Deutscher Nachwuchspokal des DRIV 2016

Zweimal Silber für Lotte Folberth beim Deutschen Nachwuchspokal

Am verlängerten Wochenende fand in Weil am Rhein der Deutsche Nachwuchspokal des Deutschen Rollsport- und Inline- Verbandes (DRIV) statt. Vom Württembergischen Rollsportverband wurden drei Mädchen vom RSV nominiert und gehörten zum Württembergischen Team.

Am Deutschen Nachwuchspokal werden drei Leistungsklassen im Einerlaufen ausgetragen. In der ältesten Leistungsklasse Cup (Jahrgang 1999- 2002) ging Lotte Folberth vom RSV Nattheim in der Kombination an den Start. In Pflicht erlief sich Lotte den fünften Platz. In der Kür waren 24 Starterinnen aus zwölf Bundesländern vertreten. Lotte zeigte ihre schwierigen Elemente fast fehlerfrei und belegte Platz 2 in Kür und in der Kombination.

In der Nachwuchsklasse (Jahrgang 2003/2004) startete Kiara Reinhardt in der Kür. Kiara ist Jahrgang 2005 und wurde in diese Klasse hochgestuft. Sie zeigte eine schöne Kür und bekam eine gute Wertung. Leider war ihre Arabeske zu kurz, was ihr insgesamt 2,5 Punkte kostete. Das bedeutete am Ende Platz sieben. Ohne den Abzug wäre Kiara sogar Vierte geworden. Eine richtig tolle Leistung.

Bei den Kunstläufern (Jahrgang 2005/2006) durfte Nina Hoppe ebenfalls in Kür an den Start gehen. Nina war eine der jüngeren Läuferinnen, was man in den Schwierigkeiten der Pirouetten merkte. Die Läuferinnen des älteren Jahrgangs konnten schon rückwärts und vorwärts Waage präsentieren. Ninas Leistung war trotzdem gut, denn sie konnte zum ersten Mal einen schönen Axel auf vier Rollen präsentieren.

Nun steht für alle Läuferinnen des RSV Nattheim das Musical an. Bei insgesamt sieben Veranstaltungen werden auch Lotte, Kiara und Nina zu sehen sein.


    Teilen